Kontakt & Service

Montag, 21.08.2023

Ich

bin.

„Ich bin.“ Das spricht Gott. Heute Morgen fühlte ich mich nachdenklich und traurig. Diese Worte ließen mich aufhorchen. Gott sagt von sich: „Ich bin.“ Und was sage ich? Ich fühle mich gerade so gar nicht nach „Ich bin“, sondern nach „Ich hätte“ oder „Ich wollte“ und „Ich müsste“.

Bei „Ich bin“ fällt mir traurig, wütend, unsicher, schwach, voller Schmerz, immer weniger belastbar ein. Nach den Maßstäben unserer Gesellschaft habe ich nicht viel vorzuweisen, keine Urkunden und Preise, keine herausragenden Leistungen, kein hohes Gehalt und berufliche Anerkennung.

Wenn ich weiter in mich hineinhorche, ist da aber auch noch etwas anderes. Eine Stimme, die diesen Aussagen etwas entgegensetzt. Gottes Stimme. Da höre ich: „Du bist mein geliebtes Kind! Du bist wertvoll und einzigartig für mich!“ Er sieht auch meine Beziehungen: „Du bist geliebte Ehefrau, Schwester, Tochter, Tante, Schwägerin und Freundin.“

„Sieh tiefer, meine geliebte Tochter“, höre ich Gott in meinem Herzen sagen. „Entdecke dein ‚Du bist‘. Von deinem Schöpfer in dich hineingelegt und fest verankert. Du bist, in mir!“

Was zählt am Ende meiner Tage, wenn ich einmal vor Gott stehe? Ich wünsche mir, dass ich dann zu ihm sage: „Hier bin ich! Erschaffen durch dich, gesehen und geführt, getröstet und getragen, ermutigt und gehalten. Ich bin da – bei dir!“

Gottes „Ich bin“ und mein „Ich bin in Gott“ – das zählt und ist die höchste Auszeichnung, die es gibt und die vor Gott Bestand hat.

Ich darf mein „hätte“, „könnte“, „wollte“, „müsste“ vor meinen Schöpfer bringen und stattdessen sein „Du bist genug“ fest in mich aufnehmen. Und darauf vertrauen: Für Gott bin ich immer genug.

"Danke" an die Autorin

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sagen Sie „Danke!“ mit einem Kommentar.

Artikel teilen?

Was denken Sie?

Teilen Sie Ihre Gedanke mit uns und anderen Lesern! Wir freuen uns über Ihren Beitrag.

> Kommentieren

15 Antworten

  1. Unbeschreiblich ermutigend..
    unfassbare Zusage GOTTES
    an mich ganz persönlich !!
    WOW..NIEMAND SONST..
    ist wie der Schöpfer allen Lebens..
    voll von unendlicher Liebe und Gnade !!

  2. Danke für diese Worte, sie haben mich abgeholt, berührt, ermutigt. sie waren. Danke für diesen wunderbaren Artikel. Und an Gott Danke für seine Gnade und Liebe.

  3. Sehr ermutigend 👍
    Vielen Dank ☺️
    Ich bin ( fast) von Anfang mit dabei bei LYDIA, freue mich jedesmal auf die neue Ausgabe, die gelesenen verschenke ich weiter.
    Wünsche dem Lydia Team Gottes Segen 💐

  4. Wunderbare Worte. So wahr, ermutigend und ehrlich. DANKE!

    Wie liebevoll Gott doch ist, uns versteht und annimmt. Besonders wenn wir schwach sind.

    SEIN Segen sei mit Ihnen allen !!!!

  5. Steht nicht in der Bibel: Wer meine Gebote hat und hält sie, der ist es, der mich liebt. Wer mich aber liebt, der wird von meinem Vater geliebt werden, und ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren. Joh 14, 21
    Ihre Ermutigung klingt angenehm. Aber ist sie nicht nur eine Seite der Medaille?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keinen Montag verpassen?
Unser Impuls zum Wochenstart jeden Montag im Postfach 

> NEWSLETTER ANMELDEN

Mehr Montage

Ein Vogel erinnert Birgit Ortmüller daran, dass Gott sowohl für die Vögel als auch für uns Menschen sorgt, was sie dankbar in den Tag starten lässt.

Von Birgit Ortmüller

Ein unfertiger Neubau erinnert Christine Schlagner an das Fundament, das wir für die nächste Generation legen.

Von Christine Schlagner

Elisabeth Malessa will lernen, ihre Unvollkommenheit zu akzeptieren und dankbar und zufrieden zu sein. Denn nur einer ist perfekt: Jesus Christus.

Von Elisabeth Malessa

Der Wanderweg führt Dorothea Kerner durch eine Wiese, auf der Kühe weiden. Sie fühlt sich hinter dem Zaun deutlich sicherer und vergleicht den Zaun mit Gottes Schutz.

Von Dorothea Kerner

Ein Jahr volle Montage?

52 Impulse zum Wochenbeginn. Damit Montage zu Lieblingstagen werden.

> JETZT ALS E-BOOK BESTELLEN