Kontakt & Service

Montag, 13.12.2021

Ruhen

Vater, ich werde ganz still vor dir.
Ich setze mich zu deinen Füßen.
Du bist da.
Und ich bin da.

Während ich diesen Frieden und diese Ruhe genieße, lasse ich alles fliegen:
Meine Sorgen. Meine Ängste. Meine Fragen. Meine Last.
All das, was in mir laut ist, muss nun gehen. Ich bin still.

Während ich bei dir sitze, spüre ich, wie dein Frieden mein Herz berührt. Meine Seele. Meinen Verstand.
Ein Frieden, der groß ist. Ein Frieden, der größer wird. Größer noch, als ich es eben für möglich gehalten habe. Er erfüllt all die Ecken, die eben noch dunkel waren und schwer. Er räumt auf, wo Chaos herrscht, und füllt die Leere.
Alles ist gut. Gott, nun glaube ich wieder, dass du mich siehst, du mich nicht vergessen hast, du mich liebst. Nun glaube ich wieder, dass du alles – mein ganzes Leben und noch so viel mehr – in deinen Händen trägst.

Ich werde still. Still, weil ich tief in mir spüre: Du bist bei mir. Still, weil ich plötzlich weiß: Alles ist gut.
Denn du bist hier. Still, weil ich ahne, dass du alles gut machen wirst. Still, weil ich weiß: Du bist gut. Wirklich gut.
Und nun sitze ich hier. Ganz nah bei dir. Und will nicht weg.

Amen.

Aus: Nelli Bangert, Hoffnungsschimmer. 24 Lichtblicke für die Adventszeit, Gerth Medien

"Danke" an die Autorin

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sagen Sie „Danke!“ mit einem Kommentar.

Artikel teilen?

Was denken Sie?

Teilen Sie Ihre Gedanke mit uns und anderen Lesern! Wir freuen uns über Ihren Beitrag.

> Kommentieren

6 Antworten

  1. Eben kam der Newsletter mit dem Link zu den Montagsgedanken mitten hineine in meinen Alltagstrubel..., wollte doch nur "schnell" Emails checken und einiges online erledigen.
    Also gut, schau ich schnell noch die Montagsgedanken an...
    Und aus schnell wurde konzentriertes, entspantes Lesen dieser wertvollen Gedanken - RUHEN!
    Das war genau das, was ich jetzt gerade gebraucht habe! DANKE!
    Und ich spüre nun auch "ER" ist da!
    Allen einen gesegneten Tag und immer wieder RUHE in SEINER Gegenwart.

  2. Wie sind doch die meisten gehetzt in der jetztigen Zeit. Äußerlich wie innerlich...
    Aber es ist keine verlorene Zeit, sich Zeit zu nehmen in Gottes Nähe zu gehen um Ruhe zu finden. Denn ER ist da und möchte uns nahe sein.
    Er wartet, er steht vor der Tür und klopft an und möchte mit uns zusammen sein.

  3. Wunderbare Montagsgedanken, vielen herzlichen Dank!
    Sie regen zum Nachdenken an, automatisch möchte man zur Ruhe kommen und einfach nur Gemeinschaft haben mit unserem Herrn.
    Nur das ist wichtig und wird so oft von unwichtigem verdrängt.

  4. Was für ein wundervoller Tagesschluß. Der heutige Nachmittag war voller Hektik, Unruhe und Ärger. Ärger über mich s9, Ärger über die DB. Durch eine Unachtsamkeit falsche Fahrkarte gebucht, sofort storniert, aber heute beim Kasse machen gesehen, die Rechnung auf der Kreditkarte wurde nicht storniert. Die Folge, zig Chats und Telefonate, nix erreicht, muss morgen früh noch einmal telefonieren. Dadurch mein Plan für den Nachmittag futsch. Schnell ein paar Dinge reingequetscht. Abends völlig kaputt, genervt und gestresst. Jetzt doch noch die Montags Gedanken gelesen obwohl es spät ist und ich wieder früh aufstehen muss. Und dann mitten in das Chaos diese Zeilen, ein Geschenk. Ich gebe es nun an Gott ab und werde ruhig schlafen.

  5. Heute erst die Montags Gedanken gelesen, ganz schnell, weil der Tag so voll ist und ich mir gestern schon Gedanken gemacht habe, wie ich Alles schaffen werde.
    Aber dann zum 2. Mal gelesen und tiefen Frieden bekommen......
    Danke

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Hiermit erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie Ihr Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Keinen Montag verpassen?
Unser Impuls zum Wochenstart jeden Montag im Postfach 

> NEWSLETTER ANMELDEN

Mehr Montage

In poetischen Worten drückt Antje Schering aus, was ihr fehlt und was sie in Gottes Gegenwart findet.

Von Antje Schering

Bleicht Sonnenlicht eher aus oder gibt es uns Farbe? Diese Frage bringt Anita Enbrecht zum Nachdenken.

Von Anita Enbrecht

Da, wo Pläne sich zerschlagen und der Weg unklar ist, hat Nicole Sturm ein Gebet König Davids ganz neu für sich entdeckt.

Von Nicole Sturm

Wenn unser Leben ein buntes Bild wäre, denkt Lydia Bucci, was machen wir dann mit den vielen schwarzen Linien darin?

Von Lydia Bucci

Ein Jahr volle Montage?

52 Impulse zum Wochenbeginn. Damit Montage zu Lieblingstagen werden.

> JETZT ALS E-BOOK BESTELLEN