Kontakt & Service

Montag, 01.01.2024

Gedanken zur Jahreslosung 2024

„Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.“

1. Korinther 16,14

nicht ausflippen

nicht bevormunden

nicht chronisch nörgeln

lieben

nicht demütigen

nicht erbarmungslos handeln

nicht falsche Dinge sagen

lieben

nicht gleichgültig sein

nicht höhnisch auslachen

nicht irrsinnig denken

lieben

nicht jammern

nicht kapitulieren

nicht lamentieren

lieben

nicht mogeln

nicht neidisch sein

nicht ohnmächtig zuschauen

lieben

nicht prahlen

nicht quengeln

nicht recht haben wollen

lieben

nicht sauer sein

nicht tratschen

nicht Unwahrheiten verbreiten

lieben

nicht verurteilen

nicht wässerig sein

nicht x-mal zurechtweisen

lieben

nicht yes sagen und nein machen

nicht Zwietracht säen, nicht alles zerreden

nicht ausflippen

lieben

"Danke" an die Autorin

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sagen Sie „Danke!“ mit einem Kommentar.

Artikel teilen?

Was denken Sie?

Teilen Sie Ihre Gedanke mit uns und anderen Lesern! Wir freuen uns über Ihren Beitrag.

> Kommentieren

12 Antworten

  1. DANKE💖
    JA...die Jahreslosung für 2024💫
    spornt mich an und ermutigt mich gleichermaßen..
    trotz aller Herausforderungen..
    die sie..für mich persönlich..
    mit sich bringen wird..mich dennoch niemals nur auf die eigene Kraft..
    meiner Fähigkeit..
    bedingungslos zu lieben
    zu verlassen..
    NEIN..ich will GOTT..die Liebe selbst..
    um Segen und um SEINE vorbehaltlose Liebe bitten..
    denn dann wird er in dieser meiner Schwachheit mächtig und ist voller Barmherzigkeit und Gnade mit mir unterwegs durch das neue Jahr..💫💖

  2. Lieben, lieben, lieben ...
    Mit seiner Liebe!

    "Ich bin der Weinstock; ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, wird viel Frucht bringen. Denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun."
    Johannes 15,5 (NLB)

  3. Vielen, vielen Dank für diese klaren Worte. Um so zu lieben, muss ich noch viel an mir arbeiten und von Gott arbeiten lassen. Aber es scheint ein sich lohnender Weg zu sein. Werde mir den Text ausdrucken und in Sichtweite aufhängen!

  4. Die Auflistung ist eine Herausforderung für uns alle.

    Den 3.Vers aus Psalm 141: Herr, stelle eine Wache an meinen Mund, bewahre die Tür meiner Lippen!
    muss ich mir jeden Tag ins Gedächtnis rufen.... und das schon seit Jahren.

    Gottes Hilfe beim Umsetzen von 1.Korinther 16,14 wünsche ich uns allen für das neue Jahr und darüber hinaus! Gottes Segen!!

  5. ...Vielen Dank Frau Brandt, das werde ich mir ausdrucken und aufhängen, damit ich dran erinnert werde....
    Da versage ich täglich, möchte daran arbeiten.....Mit Gottes Hilfe.....

  6. Ich finde das Gedicht sehr herausfordernd, weil ich leider sehr schnell ausflippe, wenn mich jemand ohne Grund beleidigt oder mir auch nur irgendwie blöd kommt. Ich muss mir immer wieder vor Augen halten, dass Gott auch solche Menschen liebt und das ist manchmal echt schwer, in solchen Situationen in Liebe zu reagieren und nicht auszuflippen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keinen Montag verpassen?
Unser Impuls zum Wochenstart jeden Montag im Postfach 

> NEWSLETTER ANMELDEN

Mehr Montage

Eines Tages wird Christine Schlagner Zeugin einer tiefen Vater-Tochter-Beziehung. Und merkt: Das hat auch etwas mit ihr zu tun!

Von Christine Schlagner

Nach einem Handwerkerfehler müssen Dorothea Kerner und ihr Mann alle Tapeten wieder abkratzen – eine Gedulds- und Glaubensprüfung für sie!

Von Dorothea Kerner

Mitten im Dschungel erlebt Daniela Merkert, wie reißende Wassermassen zur Gefahr werden. Das erinnert sie an Sorgen, die immer wieder über sie hereinbrechen.

Von Daniela Merkert

In einer stressigen Zeit lässt Ronja Wolf die Musik links liegen. Und merkt erst später, was das mit ihrem Herzen macht.

Von Ronja Wolf

Ein Jahr volle Montage?

52 Impulse zum Wochenbeginn. Damit Montage zu Lieblingstagen werden.

> JETZT ALS E-BOOK BESTELLEN