Kontakt & Service

Montag, 24.05.2021

Wegbegleiter gesucht!

Heute ist nicht gerade einer meiner besten Tage. Ich bin niedergeschlagen und innerlich müde von dem, was in der Welt passiert. Ich versuche, mich nicht davon kleinkriegen zu lassen. Ich klammere mich an die in Gott begründete Hoffnung, dass er die Fäden in der Hand hält und alles zum Guten wenden wird – auch wenn ich keine Ahnung habe, wie genau er das tun wird.
Trotzdem wünschte ich, ich hätte jemanden an meiner Seite, der all das, was gerade in mir vor sich geht, versteht und mir Trost spendet. Jemanden, der mir immer wieder die Kraft gibt, die ich brauche – besonders dann, wenn ich mich ausgelaugt und kraftlos fühle. Ich weiß, dass Gott da ist. Dass er das letzte Wort hat. Dass er Gutes im Sinn hat – auch dann, wenn ich vieles nicht verstehe. Manchmal geht mir dieses Wissen im Alltag verloren. Dann könnte ich jemanden brauchen, der mich mit liebevollem Nachdruck daran erinnert. Wie gerne möchte ich auch mehr über Gott lernen, neue Facetten von ihm entdecken. Es wäre toll, jemanden an meiner Seite zu haben, der mir dabei hilft, Gott immer besser kennenzulernen: wer er ist, wie er ist und was seine Gedanken über mich, mein Leben und die Welt sind – eine Art Privatlehrer für Glaubensthemen.
Viele Menschen haben mich auf meinem Lebensweg bisher schon begleitet. Menschen, die ich sehr schätze und nicht mehr missen möchte. Und doch sind sie nicht immer da. Oft kreuzen sich auch Lebenswege und gehen nach einiger Zeit wieder auseinander. Wie schön wäre es, einen lebenslangen Wegbegleiter an meiner Seite zu wissen! Jemanden, der mir weiterhilft, wenn ich nicht weiß, was ich tun oder sagen soll. Das wäre traumhaft. Fast schon zu schön, um wahr zu sein.
Fast! Denn Gott hat seinen Nachfolgern genau solch einen Wegbegleiter zur Seite gestellt: seinen Heiligen Geist. An Pfingsten feiern wir dieses besondere Geschenk Gottes an uns. An Pfingsten hat sich Gottes Geist auf wundersame Weise manifestiert (siehe Apostelgeschichte 2). Noch heute wirkt er auf wunderbare Weise im Leben all derer, die an Jesus glauben. Er ist Tröster, Lehrer, Erinnerungsstütze, Kraftquelle, Richtige-Worte-Eingeber, Nie-von-der-Seite-Weicher und vieles mehr. Danke, Gott, dass du mich heute daran erinnert hast!

Nicole Sturm

"Danke" an die Autorin

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sagen Sie „Danke!“ mit einem Kommentar.

Artikel teilen?

Was denken Sie?

Teilen Sie Ihre Gedanke mit uns und anderen Lesern! Wir freuen uns über Ihren Beitrag.

> Kommentieren

7 Antworten

  1. Vielen Dank für den Beitrag. Sie haben mir so aus dem Herzen gesprochen, wie Gedanken lesen, aber es ist der heilige Geist, der uns verbindet und auch unsere Wunden sieht und heilt, die im Leben entstehen.

  2. Vielen Dank für diesen Beitrag. Gerade in einer Zeit in der soziale Kontakte fast nicht möglich sind, ist Gott der Anker, den ich brauche. Für mich ist es die Musik, die ich mit anderen aus unserer Gemeinde über Video Gottesdienste weiter darf.
    Gerade Pfingsten habe ich die Erfahrung gemacht, Gott ist da und er hält die Fäden zusammen. Ein Text zwischen den Predigtteilen ist mir wichtig geworden: "Gott der Zuversicht, Quelle des Trostes, komm und stärke uns, Geist der Heiligkeit, Quelle der Freiheit, Tröster Geist, Schöpfer Geist".

    Elsbeth Höllwarth

  3. Und wie gut, dass das so ist. Diese innere Stimme ist mir oft so viel wert. Ausserdem finde ich es spannend, zu erleben, wie ER den Wirrwarr in mir oft ordnet und mir genial geleitet, vorlegt. Zuerst die Leitung nach oben spannen, dann wird alles spannend geleitet. Der Satz stammt von mir und begleitet mich schon Jahrzehnte, hochaktuell, wurde mir jetzt an Pfingsten wieder ganz neu bewusst. Der Wind blies kräftig beim Pfingstgottesdienst im Freien. Margret Trojer

  4. Lieben Dank für den wertvollen, ermutigenden Beitrag und die Kommentare. Den ersten Kommentar von UH hätte ich genauso geschrieben. Dann noch dieser bombastische Satz: „Zuerst die Leitung nach oben spannen , dann wird alles spannend geleitet“!!! Wunderbar!

  5. Liebe Frau Nicole. Ihr Beitrag gefällt mir gut.
    Sie formulieren treffend, was wir alle, uns wünschen.
    Einen ständigen ‚BEGLEITER‘ in unserem Leben.. Sie benennen ihn auch. Er ist die dritte Person der Dreieinigkeit Gottes, der HEILIGE GEIST. Mit IHM , in unseren ❤️, sind wir in und für alle unsere persönlichen Lebenslagen bestens versorgt!
    Und doch dominieren sehr oft SORGEN und ÄNGSTE mein persönliches Leben.
    Nun möchte ich gerne ein Satz weitergeben den meine Freundin mir gestern per Telefon mitgeteilt.
    „Unser Leben ist eine von Gott UMSORGTE Gabe!
    Daran dürfen wir festhalten“.
    Dieser Satz hat mein Denken von den SORGEN zum VERSORGER
    gelenkt. Dafür bin ich sehr dankbar.

  6. Jeden Montag lese ich die MONTAGSGEDANKEN.
    Und jeden Montag lerne ich daraus etwas.
    Heute freue ich mich, dass Sie, liebe Frau Sturm, uns auf eine sehr ansprechende Art und Weise einen Hinweis geben, wie wertvoll und wie vielfältig das Wirken des HEILIGEN GEISTES in unserem persönlichen Leben ist. Das macht Mut zum Umdenken. Ich erkenne für mich persönlich, die Notwendigkeit meine
    Gedanken von den SORGEN weg, und schwerpunktmäßig auf den VERSORGER auszurichten.
    NIE - VON - DER - DER - SEITE - WEICHER!
    Ein treuer, zuverlässiger WEGBEGLEITER!
    Vielen Dank.

  7. 100%ige Deckung zum eigenen Leben! Mensch, wie vielen anderen es doch genau so oder ähnlich geht. Aber JA, GOTT SEI ES GEDANKT, das er schon Jahrhunderte im Vorraus hat ankündigen lassen, das einmal ein Erlöser kommen wird UND der Heilige Geist. Ein aktuelles Zeugniss azu: Während ich gestern abend in der Kleingruppe unserer Kirchengemeinde das Thema hielt(über die Wichtigkeit des Heiligen Geistes), wurde ich vom Heiligen Geist angerührt und ein verklemmter Nerv im Rücken und Nacken der mich den ganzen Tag über lahm gelegt hatte, hörte auf weh zu tun, ich konnte mich wieder frei bewegen. Dabei kam für einen kurzen Moment, während des Sprechens über die Genialität des heiligen Geistes, eine „Hitze“ über mich. Dieses Phänomen kenn ich nur von Gottes Handeln. Er wirkt auch heute noch! Halleluja.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie Ihr Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Keinen Montag verpassen?
Unser Impuls zum Wochenstart jeden Montag im Postfach 

> NEWSLETTER ANMELDEN

Mehr Montage

Bei Wind und Wellen sein Vertrauen nicht über Bord werfen – diese Übung verlangt Birte Rottmann alles ab.

Von Birte Rottmann

Wie sehr sich manchmal das Dranbleiben lohnt, wird Birgit Ortmüller an einer Blüte auf wunderbare Art deutlich.

Von Birgit Ortmüller

Manchmal geht es nicht so gut allein, da brauchen wir einen Tandemplatz, meint Christine Schlagner.

Von Christine Schlagner

Gerade in Zeiten der Unsicherheit stellt sich Antje Schering die Frage, was ihre Identität ausmacht.

Von Antje Schering

Ein Jahr volle Montage?

52 Impulse zum Wochenbeginn. Damit Montage zu Lieblingstagen werden.

> JETZT ALS E-BOOK BESTELLEN