Kontakt & Service

Nebeltage

In einer hoffnungslosen Zeit gerät Esther Middeler in tiefen Nebel. Warum sie gerade durch die Nebelschwaden tief getröstet wird, beschreibt sie in den „Montagsgedanken“.

> WEITERLESEN

Die Kirche im Dorf (lassen)

Esther Middeler erinnert sich in den „Montagsgedanken“ an eine Zeit großer Unsicherheit, in der der Anblick einer Kirche für sie ein Bild des Vertrauens war.

> WEITERLESEN