Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
 
 
INFOS

Ellen Nieswiodek-Martin (Herausgeber)

Probier's mal mit Gelassenheit

Das Anti-Stressbuch für Frauen.

Familie, Beruf und Haushalt stellen Frauen oftmals vor Herausforderungen. Dabei verursachen die hohen Erwartungen an sich selbst Stress. Dieses Buch beschreibt Wege aus dieser Spirale und entlarvt innere Antreiber. Erfahrungsberichte, Expertenbeiträge und praktische Übungen zeigen, wie Sie zur Ruhe kommen können.

Eine wertvolle Hilfe für alle, die ihren Alltag wieder mehr genießen und gestalten möchten. Lassen Sie sich einladen - denn ein Leben mit mehr Gelassenheit ist möglich!
  • Nr. 817597
  • · Gebunden, 13,5 x 21,5 cm, 224 Seiten
  • · 02/2020
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
11,99
Ellen Nieswiodek-Martin
Probier's mal mit Gelassenheit (eBook)
Nr. 5517597
Download
15,00
Ellen Nieswiodek-Martin
Probier's mal mit Gelassenheit
Nr. 17597
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „In dem Buch geht es nicht darum, dass gestresste Frauen einfach 5 Tipps bekommen und der Dauerstress ist beendet, nein der Ansatz geht tiefer - ran an Denkmuster und Strategien, um zu entlarven, warum Frau im Dauerstress ist. Ein Buch - anders in der Art, alltagstauglich und herausfordernd, wenn man es nicht nur liest, sondern die Dinge auch Stück für Stück angeht.“ Daniela Knauz, Bund FeG
  • „Viele Frauen nehmen ihre Überlastung nicht wahr. Sie übernehmen immer mehr Aufgaben, weil sie nicht Nein sagen können oder andere nicht enttäuschen wollen. Bis sie Schiffbruch erleiden. Die zahlreichen Beiträge im Buch helfen auf informative und unterhaltsame Weise bei einer Bestandsaufnahme des eigenen Lebens und geben praxisnahe Tipps für größere und kleinere Kurskorrekturen.“ Nicole Schol, Lektorin

Produktbewertungen

[1]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4 1 Stimme

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

Wir freuen uns über jeden Beitrag! Ihre Bewertung erscheint inkl. Ihres Namens (falls angeben) auf gerth.de, adeo-verlag.de und lydia.net. Weitere Informationen über die Speicherung der Daten finden Sie unter Datenschutz.

Meereseule, 09.08.2020

Cover:

Das Cover mit verschiedenen Bildern auf der Vor- und Rückseite ist echt super schön und passend zum Titel. Und auch der Buchrücken ist in einem superschönen Silber mit Glanzschrift gestaltet.

 

Inhalt:

Inhaltlich besteht das Buch auch sechs Teilen mit verschiedenen Schwerpunkten. Trotz der verschiedenen Autoren lässt sich das gesamte Buch sehr gut und leicht lesen. Und auch der Schreibstil gefällt mir insgesamt sehr gut. Wirklich toll fand ich dabei, dass die verschiedenen Beteiligten wirklich offen und ehrlich waren und uns am ihrem Leben haben teilhaben lassen. In manchen Fällen fand ich das unglaublich mutig und berührend. Inhaltlich wiederholt es sich an manchen Stellen, teilweise ist das aber nicht zu vermeiden, denn bestimmte Sachen gehören zum Thema Stressbewältigung einfach dazu und so finden sie sich auch in verschiedenen Erfahrungsberichten wieder.

 

Ich konnte eigentlich aus jeder Erzählung etwas für mich herausnehmen, aus manchen mehr und aus manchen weniger. In manchen habe ich Aspekte auch in mir selber wieder gefunden. Neben den Berichten gab es oftmals auch hilfreiche Tipps zur Umsetzung. Manchmal waren das z. B. konkrete Tipps, Übungen oder Ideen, etwas zum Ausfüllen, oder auch einfach Aspekte oder Gedanken, die zum Nachdenken anregen. Schön fand ich auch, dass so viele verschiedene Bereiche angesprochen wurden.

 

Manchmal hätte ich mir allerdings zum einen doch noch etwas mehr Inhalt gewünscht und zum anderen noch mehr Bezüge zur Bibel. Zum Beispiel wurde einmal erklärt, dass es wichtig sei, sich den eigenen Gefühlen zu stellen, Sachen nicht zu verdrängen und diese aufzuarbeiten. Aber wie macht man das? Vor allem, wenn man das auch alleine oder mit Bekannten machen möchte.

 

Das Thema Musik war auch ein schönes und wichtiges Thema, mir hat hier allerdings der biblische Bezug in dem Sinne gefehlt, das Musik nicht gleich Musik ist. Im Glauben geht es darum Gott zu ehren und somit sollte die Musikwahl schon im Bereich des Lobpreises sein. Das kam aber nicht wirklich zur Sprache. Nicht jede Musik ehrt Gott. Und ich habe auch schon mitbekommen, dass manche entweder Musik zu ihrem Gott machen, oder denken, dass sie Gott ehren, obwohl die Texte der Musik das nicht tun. Sowas könnte ja ausgesucht werden, wenn man einfach irgendwas nimmt. Auch kann man sich fragen, ob traurige Musik, die ja bekanntlich Auswirkungen auf die Gefühle der Menschen hat, so vorteilhaft ist, wenn es einem schlecht geht. Auch in den Psalmen, die angesprochen werden, gibt es am Anfang, in der Mitte oder am Ende immer Stellen, die Gott ehren, auch wenn man vorher z. B. etwas trauriges geschrieben hat. Es soll ja nicht (nur) um einen selber gehen. Biblische Bezüge haben mir außerdem vor allem in den „psychologischen“ Teilen gefehlt. Weitere Beispiele von Personen aus der Bibel und ihren Umgang mit Depressionen, Sorgen, Ängsten (von denen es ja einige gibt) wären auch schön gewesen. So hätte der sechste Teil noch etwas größer sein können.

 

Fazit:

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Es war leicht zu lesen, es gab ehrliche, mutige und interessante Erfahrungsberichte sowie viele Tipps und Anreize zum Nachdenken. Dennoch fehlten mir für ein christliches Buch an manchen Stellen noch mehr Bezüge zur Bibel und die Verbindung zu Gott. Nichtsdestotrotz konnte ich viel für mich mitnehmen und werde auf jeden Fall nochmal in das Buch hineinschauen. :)

  • 1

Ähnliche Produkte finden