Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
 
 
INFOS

Max Sprenger

Jahrgang 2000, lebt mit seiner Mutter und seinen beiden jüngeren Geschwistern im mittelhessischen Wetzlar. Mit 14 Jahren erlitt er eine massive Hirnblutung, die er trotz schlechter Prognose ebenso überlebte wie das daraus folgende Locked in-Syndrom. Mit beispielhafter Hartnäckigkeit kämpft er sich zurück, legte die Mittlere Reife ab und tippte seine Geschichte mit einem Finger in sein Handy. Er glaubt fest an die Unbeständigkeit seiner körperlichen Einschränkungen. Sein Motto: Ziele auf den Mond - selbst wenn du ihn verfehlst, wirst du bei den Sternen landen.

Foto: Matthias Demand
 
Max Sprenger
1 Treffer

Tsunami im Kopf

Flachgelegt von einer Hirnblutung. Aber ich hol mir mein Leben zurück.

Hey, ich bin Max. Bis 2014 war ich ein ganz normaler Teenager mit vielen Freunden und viel Spaß an meinem Hobby Parkour. Bis ich im Urlaub in Holland urplötzlich starke Kopfschmerzen bekam - und von ... mehr
224 Seiten 02/2019
ab Lager lieferbar