Beruf & Gesellschaft

Beruf & Gesellschaft

Merkmale einer seriösen Pflegevermittlung

So finden Sie heraus, ob eine Pflegevermittlung legal oder illegal arbeitet.

weiter
Beruf & Gesellschaft

Gedanken zum Erntedank

Wie oft gehen wir in den Supermarkt und greifen ohne Überlegung in die vollen Regale, um unseren Korb mit Lebensmitteln zu füllen! Als Landwirtin kenne ich auch die andere Seite der Lebensmittelwirtschaft.

weiter

Weniger Perfektionismus, mehr Gnade

28. September 2015

Mihamm Kim-Rauchholz weiß, was es heißt, fremd in Deutschland zu sein. Als Kind von südkoreanischen Eltern erlebte sie an der deutschen Schule Mobbing und Ausgrenzung.

Vom Segen, nicht alles im Griff haben zu müssen

28. September 2015

Christine Caine ermutigt mit ihrer Initiative „Propel Women“ Frauen darin, ihr Leitungspotenzial zu entdecken. Sie ist sich sicher: Jede Frau kann Menschen leiten – hin zu Jesus.

Die Feuerprüfung

28. September 2015

In schmerzhaften Zeiten fühlt man sich manchmal wie ein Stück Silber in der Zange des Schmieds.

„Mein Beruf ist meine Berufung“

28. September 2015

Fritzi Bimberg-Nolte und ihre Tochter Petra Pientka leiten zusammen die Autohausgruppe Gebrüder Nolte. Wie die Zusammenarbeit zwischen Mutter und Tochter klappt und wie sie ihren christlichen Glauben als Unternehmerinnen im Alltag leben, erzählen die beiden im Gespräch mit LYDIA.

Flüchtlinge unterstützen

3. Februar 2015

Viele Menschen in Deutschland fragen sich, wie sie einen Beitrag dazu leisten können, dass sich Flüchtlinge besser integrieren können. Worauf gilt es zu achten?

„Ich kämpfe für die Freiheit“

4. November 2014

880 000 Menschen in Europa sind Opfer von Menschenhandel, die meisten arbeiten in der Zwangsprostitution. Gaby Wentland unterstützt mit ihrem Verein „MISSION FREEDOM“ junge Frauen, die dem Milieu entkommen wollen.

Falsche Erwartungen entlarven

19. Mai 2014

Karin Schmid erklärt, warum es wichtig ist, Freundschaften von unrealistischen Erwartungen zu befreien. Ein Auszug aus dem Interview in LYDIA 2/2014.

Angeklagt

28. März 2014

Ich hatte gerade meine Lebensmittel an der Kasse bezahlt, als eine Frau vor mir auftauchte und ihre Polizeidienstmarke vorzeigte. „Sie haben eine leere Getränketüte in Ihrer Tasche“, sagte sie. „Wieso haben Sie sie nicht bezahlt?“

12 Einträge
<< Erste Vorherige 1-8 9-12 Nächste Letzte >>
Logo lydia.net